Go to Top

Erfolgreicher Fachtag 2019

10. Zephir-Fachtag in der Medical School Berlin

10. Zephir-Fachtag in der Medical School Berlin

Erfolgreicher Zephir-Fachtag 2019 zum Thema „Bindung“

Rund 50 Fächkräfte aus verschiedenen Bereichen der Jugendhilfe waren gekommen, um sich mit dem Thema „Kinder und Jugendliche von innen verstehen“ näher zu beschäftigen.

Am 22. November 2019 fand der diesjährige 10. Zephir-Fachtag in den Räumlichkeiten der Medical School Berlin statt. Expertinnen, Pädagogen und Studierende aus der sozialen Arbeit kamen zusammen, um sich gemeinsam über das Thema „Kinder und Jugendliche von innen verstehen – Die besondere Bedeutung von emotionaler Bindung und Bindungsstörung im Familienhilfekontext“ auszutauschen.

Unsere Referentin, Frau Rahlf-Riermeier, Expertin für Bindungspädagogik und Bindungstherapie, führte durch den Tag und erläuterte an Hand von Kurzfilmen, welch hohe Relevanz das Thema „Bindung“ in der Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen und deren Familien einnimmt.

Soziale Arbeit muss Bindung verstehen und schaffen
Gemeinsam mit den Teilnehmenden betrachtete Frau Rahlf-Riermeier, wie Bindung geschieht und welches Vorgehen in der Praxis der Sozialen Arbeit wirkungsvoll in der Zusammenarbeit mit Familien ist. Ganz konkret wurden Fallbeispiele diskutiert, wie sozialpädagogische Fachkräfte beispielsweise bei Frustrationen in der Familie einwirken können.

Emotional angerührt gingen die TeilnehmerInnen mit erlebtem Fachwissen im Gepäck nach Hause.

„Bindung ist ein gefühlsgetragenes, emotionales Band, das zwei Menschen über Raum und Zeit sehr spezifisch miteinander verbindet.” (John Bowlby)