Go to Top

Geschenkt: 2 Bildungsboxen

Catherine von Fürstenberg-Dussmann (Mitte) mit Dr. Ulrike Döring und Vanessa Rosin-Öztürk von Zephir gGmbH © Dussmann Group Fotograf Thomas Ecke

Catherine von Fürstenberg-Dussmann (Mitte) mit Dr. Ulrike Döring und Vanessa Rosin-Öztürk von Zephir gGmbH
© Dussmann Group Fotograf Thomas Ecke

Ein Geschenk der Dussmann Group: Zwei Bildungsboxen

Zwei rollende Containerboxen voll mit Büchern, Spielen und Schreibmaterial übergab Catherine von Fürstenberg-Dussmann, Vorsitzende des Stiftungsrates der Dussmann Group, am Nikolaustag an die Jugendlichen in der stationären Unterkunft, die Zephir gGmbH gemeinsam mit Contact – Jugendhilfe und Bildung gGmbH, FSD Famos gGmbH und Socianos in Zehlendorf betreibt.

Unter dem Motto „Do well, do good“ werden von Dussmann in Zusammenarbeit mit dem Bundesfachverband für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge e.V. in der Vorweihnachtszeit insgesamt 40 Bildungsboxen deutschlandweit an Unterkünfte übergeben. „Wir wissen, wie wichtig diese Einrichtung für die jungen Geflüchteten ist. Wir freuen uns daher sehr, die Arbeit hier mit unseren Bildungsboxen und einer Spende zu fördern“, sagte Catherine von Fürstenberg-Dussmann. Als die roten Boxen ankamen, waren alle sehr neugierig auf den Inhalt, und einige der Jugendlichen „sicherten“ sich sofort mit einem kleinen Namenszettel das eine oder andere Buch. Aufgabe der Betreuer wird es nun sein, die Geschenke gerecht zu verteilen.

Während ihres Besuches berichtete Zephir-Kollegin Vanessa Rosin-Öztürk auch von dem Wunsch der Jugendlichen, einen Beruf zu erlernen und eigenes Geld zu verdienen. Um den Jugendlichen Unterstützung bei der beruflichen Orientierung anzubieten, hat Zephir gGmbH zusammen mit dem Werkhof Zehlendorf e.V. und der Helmut Ziegner Berufsbildung gGmbH im Sommer 2017 das Projekt START UP Plus ins Leben gerufen. Hier können geflüchtete Jugendliche in verschiedene Berufsfelder hineinschnuppern und werden dabei sozialpädagogisch begleitet. Auch die Dussmann Group hat bereits seit 2015 ein firmeninternes Programm, das die Einstellung von Flüchtlingen in den verschiedenen Geschäftsbereichen fördert. Um unseren Jugendlichen die Ausbildungsmöglichkeiten bei der Dussmann Group vorzustellen, wurde ein erster Termin zum Kennenlernen zeitnah ins Auge gefasst.

Ganz kurzfristig lag Catherine von Fürstenberg-Dussmann jedoch die Komplettierung der Winterkleidung für die Jugendlichen am Herzen. Hier setzte sie auf das Engagement ihrer Mitarbeiter und rief zu Kleiderspenden auf.

Im Namen aller von uns betreuten Jugendlichen und der Trägerkooperation danken wir Catherine von Fürstenberg-Dussmann und der Dussmann Group sehr herzlich für die Spenden und das Engagement für unsere jungen Geflüchteten.