Go to Top

Familientherapie

Aufsuchende Familientherapie

Die Familientherapie nach § 27, 3 SGB VIII ist ein therapeutisches Angebot für Familiensysteme in ihrem privaten Umfeld. In aktuellen und chronischen Krisensituationen können pädagogische Hilfen von den Familien häufig nicht angenommen werden. Manchmal werden diese Familien schon lange beim Jugendamt betreut, und die Familienstrukturen und Kommunikationsformen scheinen festgefahren. Pädagogische Hilfen werden dann oft nicht als ausreichend und zielführend empfunden.

Die distanzierte therapeutische Sichtweise dagegen erleichtert die Bereitschaft zur Auseinandersetzung und den Zugang zu den Problemen und ihren Ursachen erheblich. Durch den aufsuchenden Charakter der Familientherapie bleibt die Familie in ihrem sicheren Umfeld und erlebt sich auch dort.

Für wen ist diese Hilfeform geeignet?

  • Familien in akuten Krisensituationen
  • Familien mit multiplen Problemen
  • Patchwork- und Stieffamilien
  • Familien mit psychisch erkrankten Eltern oder Elternteilen
  • Familien mit chronischen Kommunikations- und/oder Beziehungsstörungen
  • Familien in ausgeprägten Veränderungssituationen

Zielsetzungen
Die destruktiven Verhaltensweisen und Kommunikationsmuster werden verändert und durch neue ersetzt. Die Eltern übernehmen wieder Verantwortung für ihre Kinder. Die Familie gibt der Umwelt weniger (intensive) Anlässe für Interventionen von außen. Die Verhaltensweisen der Familien grundlegend zu verändern und langfristig die Eltern in die Lage zu versetzen, sich als kompetent zu erleben, ist das Leitziel dieses Unterstützungsangebotes.

Arbeitsweise
Die aufsuchende Arbeit findet im Lebensumfeld der Familien im Co-Team mit je einem weiblichen und einem männlichen Familientherapeuten statt. Die Haltung der FamilientherapeutInnen ist durch ein humanistisches Menschenbild sowie durch eine Lösungs- und Ressourcenorientierung geprägt.

Ressourcenorientierung heißt

  • die vorhandenen Ressourcen nutzen,
  • die verborgenen sichtbar machen,
  • die benötigten bilden (lassen).

Eine wertschätzende Haltung ist selbstverständliche Grundlage unserer Arbeit. Unsere TherapeutInnen sind durch eine 3-jährige familientherapeutische, systemische Weiterbildung nach DGSF und SG-Richtlinien qualifiziert.

„Systemische (…) Familientherapie ist ein wirksames und kostengünstiges Psychotherapieverfahren mit sehr guten Langzeiteffekten.“ (Ärzteblatt 2006)

Wenn Sie Interesse an einer Familientherapie haben, setzen Sie sich bitte telefonisch mit uns in Verbindung. Wir beraten Sie gerne.