Go to Top

Sozialpädagogische Betreuungshilfen

Sozialpädagogische Einzelfall-/Betreuungshilfe

Beratungen auch während der Corona-Krise

Unsere Zusammenarbeit mit den Familien wird unter Berücksichtigung der gebotenen Hygieneregeln und der persönlichen Bedürfnisse fortgesetzt. Eine Anpassung des Hilfesettings (z.B. Umstellung auf telefonische Beratung) wird mit jeder Familie individuell durch die Fachkräfte besprochen und in Absprache mit dem Jugendamt durchgeführt. Gleichzeitig werden die besonderen Lebensumstände und deren Auswirkungen für das Zusammenleben als Familie bei Bedarf durch die Fachkräfte thematisiert.

Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden unter Telefon 030-238 807 43 oder Email seidel@zephir-ggmbh.de

Einzelfall-/Betreuungshilfe nach SGB VIII, §30 KJHG richtet sich an ein einzelnes Kind oder einen einzelnen Jugendlichen, schließt aber die Arbeit mit der gesamten Familie im Bedarfsfall mit ein. Die verantwortliche sozialpädagogische Fachkraft hat dann für das Kind/den Jugendlichen eine individuell fördernde Funktion.

Schwerpunkte der Einzelfallhilfe sind

  • Regelmäßige, individuelle und persönliche Beratungsgespräche
  • Vertrauensaufbau, Förderung der Beziehungsfähigkeit und sozialen Kompetenz
  • Aktivierung der Selbstverantwortung und Mitwirkungsbereitschaft
  • Hilfe bei Krisen jeder Art
  • Gemeinsame Entwicklung von Perspektiven für Schule, Ausbildung und Beruf
  • Verbesserung der Wohnsituation/Hilfe bei der Wohnungssuche und anschließende Betreuung
  • Sicherung/Wiederherstellung der physischen und psychischen Gesundheit durch Einleitung geeigneter Maßnahmen
  • Begleitung zu Behörden, Ärzten und anderen wichtigen Terminen
  • Unterstützung bei der Klärung familien- und aufenthaltsrechtlicher Fragen und finanzieller Ansprüche, ggf. Beantragung wirtschaftlicher Hilfen zur Existenzsicherung

Anträge auf Einzelfallhilfe müssen beim zuständigen Jugendamt gestellt werden. Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir helfen Ihnen gerne weiter und informieren über die nötigen Schritte.