Go to Top

Fahrradwerkstatt bei Zephir’s Sport-Attack

Fahrradwerkstatt bei Zephir’s Sport-Attack

Die Idee begann im Frühjahr 2015, wir fingen an, „Schrott“-Räder zu sammeln. Ein Jahr später planten wir die Fahrradwerkstatt für unbegleitete minderjährige und andere junge Geflüchtete. Den Auftakt bildete die dritte Woche im August; vier Tage intensives Programm von und mit unserem Kollegen Jonas. Er bot den Teilnehmenden theoretisches Hintergrundwissen und ganz viel Praxis. Am letzten Tag besuchten wir die Zehlendorfer Verkehrsschule. Unter der Leitung von Polizeihauptkommissar Lutz Klemke bereitete uns sein Team einen interessanten und fordernden Vormittag.

Der Wochenkurs war mit insgesamt 12 Teilnehmenden gut besucht. Zur Hälfte waren es uns bekannte Kinder und Jugendliche aus dem Umfeld unserer Einrichtung. Die anderen kamen aus Unterkünften für geflüchtete Menschen und unbegleitete minderjährige Geflüchtete, die Zephir in Kooperation mit anderen Trägern betreute.

Trotz kommunikativer Probleme war es eine gute Zusammenarbeit aller Beteiligter. Reza (Sprach- und Kulturvermittler) war an zwei Tagen dabei und dolmetschte, insbesondere zum theoretischen Teil. Wir wollten die Fahrräder nur herausgeben, wenn sie verkehrssicher waren. Das bedeutete für die Teilnehmenden ein wenig Basteln am Rad und die anfallenen Kleinbeträge für die Ersatzteile aufzubringen. Anschließend bekamen sie das Rad von uns überschrieben. Wer es in der Woche nicht geschafft hatte, seine Fahrradreparatur zu vollenden, konnte dies in den folgenden Wochen nachholen. Mindestens zwei Stunden pro Woche wurden die interessierten Besucher von Jonas angeleitet. Bald schon waren die meisten Räder vergeben. Wir brauchten also neue Räder, die wir teilweise aus Spenden erhielten.

Es folgte eine Intensiv-Werkstattwoche in den Sommerferien 2017 mit vielen begeisterten Teilnehmern. Unsere Fahrrad-Werkstatt hatte sich etabliert. Aktuell lebt die Fahrradwerkstatt mit Saisonbeginn auch 2018 wieder auf. Es gibt weiterhin große Nachfrage. Gegenseitiges, kulturübergreifendes Kennenlernen, der Austausch vorhandener Ressourcen und ihre Stärkung, aber auch Wertschätzung der eigenen und der Arbeit der anderen sind weiterhin die zentralen sozialpädagogischen Anliegen. Und natürlich nehmen die Jugendlichen ganz stolz ihre selbstgebauten Räder mit nach Hause.

Die Fahrradwerkstatt finden statt:

jeden Mittwoch von 15-18 Uhr
in der Sachtlebenstraße 36, 14165 Berlin
vor und in den Räumen von Zephirs Sport Attack

Zum Anfang der Sommerferien 2018 ist wieder eine Intensiv-Werkstattwoche geplant. Wir freuen uns schon!

 

Zephir’s Sport-Attack wird gefördert und finanziert durch den Bezirk Steglitz-Zehlendorf, Abteilung Jugendamt.