Go to Top

Tagesausflug nach Hamburg

Junge Geflüchtete am Hamburger Hafen

Tagesausflug nach Hamburg

Am 1.11.2017 ging ein Wunsch unserer jungen Geflüchteten aus der stationären Einrichtung in Erfüllung: Zwölf Jugendliche fuhren mit ihren Betreuern von contact – Jugendhilfe und Bildung gGmbH, FSD Famos gGmbH, Socianos und Zephir gGmbH mit dem Bus in die Hansestadt Hamburg. Sie wollten endlich eine weitere Stadt in Deutschland kennen lernen, die Ferien genießen und Spaß zusammen haben.

Gegen Mittag erreichten die Ausflügler nach einer gut dreistündigen Busfahrt ziemlich hungrig Hamburg. Obwohl in der Umgebung viele Fischrestaurants ortstypische Spezialitäten anboten, entschieden sich die Jugendlichen doch lieber für ein iranisches Restaurant. Über 20.000 Migranten aus dem Iran leben in der Stadt, so dass es viele Restaurants mit guter persischer Küche gibt.

Endlich gestärkt gab es nun Zeit und Interesse für Stadt und Hafen. Bei einer einstündigen Hafenrundfahrt erfuhr die Gruppe mehr über den riesigen Hamburger Hafen, die neue Hafencity, die Hamburger Elbbrücken, über Schleusen und Containerterminals, Warenumschlag und vieles mehr. Danach hatten die jungen Männer eine Stunde frei, um allein durch das Hafengelände mit Speicherstadt zu spazieren und einen Tee zu genießen. Am frühen Abend traf man sich wieder zu einem Bummel durch die Hamburger Einkaufsstraßen am Rande der Binnenalster, zu Shopping und Döner. Kurz danach ging es auch schon wieder zurück nach Berlin. Das Resümee der Jugendlichen: Viel Wasser, große Schiffe und leckeres Essen, das an Heimat erinnert. Der norddeutsche Fisch dagegen kann ruhig noch warten…